Das Museum der Fotografie: Eine Revision
Museum Ludwig


Plakat, Citylights, Einladung, Flyer, Anzeigen, Banner Fasade, Ad Banner
/ Poster, citylights, invitation, flyer, advertisements, facade-banner, ad-banner

 

Ab 1906 sammelte der Chemiker Erich Stenger (1878—1957) systematisch für ein (Technik-) Museum der Fotografie, das nie errichtet wurde. Heute ist seine Sammlung Teil des Museum Ludwig – eines Kunstmuseums also. Zu sehen sind u. a. Landschaftsfotografien des 19. Jahrhunderts, Fliegerfotografien aus dem Ersten Weltkrieg, als Schmuckstücke eingefasste Portraits oder preisgekrönte Tierbilder der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sein Museum sollte eine Enzyklopädie der Fotografie werden — da war er ganz ein Mann des 19. Jahrhunderts.
Die Objekte und Stengers Ordnungssystem werden nun erstmals im Zusammenhang vorgestellt und in ein Kunstmuseum des 21. Jahrhunderts übersetzt.

/

In 1906 the chemist Erich Stenger (1878—1957) began systematically collecting for a (technical) museum of photography, which was never instituted. Today his collection is part of the Museum Ludwig—that is, an art museum. On view are, among other things, landscape photographs from the nineteenth century, aerial photographs from World War I, portraits framed in jewel-like fashion, and prizewinning animal pictures from the first half of the twentieth century. Stenger’s museum was meant to be an encyclopedia of photography—to be sure, he was indisputably a man of the nineteenth century.
The objects and Stenger’s classification system will be presented for the first time in correlation to one another and an art museum of the twenty-first century.

(Text Museum Ludwig)